29. Oktober 2018

Versicherer zahlt Anwaltskosten

Anwaltskosten: „Wir werden zahlen“ Trotz dieser Bestätigung darf ein Anwalt eingeschaltet werden Auch wenn der Versicherer im telefonischen Erstkontakt bestätigt hat, den Unfallschaden zu übernehmen, darf der Geschädigte anwaltliche Unterstützung für die Schadenregulierung in Anspruch nehmen. Der Versicherer muss die Anwaltskosten erstatten. Diese Klarstellung traf das Amtsgericht Aachen. Es führte dazu aus: Angesichts der immer…

Read More
5. Oktober 2018

Fahrtkosten des Gutachters

Unfallschaden Fahrtkosten des Gutachters bei fahrfähigem Unfallfahrzeug Der Geschädigte muss auch dann nicht zum Schadengutachter fahren, um Fahrtkosten des Gutachters zu vermeiden, wenn sein Fahrzeug fahrfähig und verkehrssicher ist. So entschied das Amtsgericht Hamburg-Altona. Das Gericht stellt darauf ab, dass der Geschädigte beim konkreten Schadenumfang ja erst nach dem Gutachten wusste, dass sein Fahrzeug noch…

Read More
5. Oktober 2018

Vom Versicherer bestelltes Gutachten

Unfallschaden Vom Versicherer bestelltes Gutachten und Wertminderung Hat der Geschädigte es dem Versicherer überlassen, ein Schadengutachten einzuholen, und kommt der vom Versicherer beauftragte Sachverständige zu dem Ergebnis, es sei eine Wertminderung in Höhe von 250 EUR entstanden, muss der Versicherer sich daran festhalten lassen. So sieht es das Amtsgericht Berlin-Mitte. Es sagt dazu: „Der Geschädigte…

Read More
19. Juli 2018

Haftungsrecht: Gefährlicher Busausstieg

Haftungsrecht Gefährlicher Busausstieg – alle müssen aufpassen! Wird der Fahrgast eines Busses beim Ausstieg durch ein den Bus auf der Ausstiegsseite passierendes Kraftfahrzeug verletzt, können alle Beteiligten – Fahrgast, Busfahrer und Fahrer des vorbeifahrenden Kfz – für den Unfall verantwortlich sein. Hierauf hat das Oberlandesgericht (OLG) Hamm in einem zwischen den Versicherern des Busunternehmens und des…

Read More
28. Februar 2018

Haftungsrecht beim Auffahrunfall

Haftungsrecht Beim Auffahrunfall ist nicht immer der Auffahrende alleine schuld „Wenn´s hinten kracht, gibt´s vorne Geld.“ Diese Weisheit in Verkehrsunfallsachen hat meist seine Berechtigung. Aber eben nicht immer, weil es auf den Einzelfall ankommt. Das zeigt eine Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Oldenburg. Dort hatte ein Autofahrer stark abgebremst und war dann in seine Hauseinfahrt eingebogen….

Read More
31. Mai 2017

Haftungsrecht: Haftungsquote

Haftungsrecht Straßenrondell: Haftungsquote bei Verstoß gegen „rechts vor links“ Ein Radfahrer, der eine in Form eines Rondells ausgestaltete Straßenkreuzung überquert, bei der die Vorfahrtsregel „rechts vor links“ gilt, verletzt die Vorfahrt eines von rechts in das Rondell einfahrenden Kraftfahrzeugs, wenn nicht sichergestellt ist, dass er das Rondell vor dem Kraftfahrzeug räumen kann. Wird er vom…

Read More