ASH-dalhaus-170116


„Alles eine Frage des Einzelfalls.“ AG Nienburg lässt erstmalig Videomaterial einer Dashcam als Beweismittel zu.

Im Strafverfahren besteht kein generelles Beweisverwertungsverbot für Dashcam-Aufzeichnungen. Ob eine Dashcam-Aufzeichnung im Strafverfahren verwertet werden darf, ist vielmehr eine Frage des Einzelfalls.
So sah es das Amtsgericht (AG) Nienburg und hat den Angeklagten u.a. wegen Nötigung in Tateinheit mit fahrlässiger Gefährdung des Straßenverkehrs verurteilt.

ASH-info-icon-150519 Lesen Sie weitere Details in unserem ASH-Newsletter 02/2015.
Foto: fotolia